WER SEID IHR UND WOHER KOMMT IHR?

Wir sind Norbert, Philipp und ich, Eric. Und zu Dritt haben wir im Mai LINEUPR gegründet. Kennengelernt haben wir uns an der TU Dresden, wobei sich Norbert und Philipp bereits seit mehr als 10 Jahren kennen, da sie gemeinsam Medieninformatik studiert haben. Nachdem beide nach dem Studium zuerst eigene Wege verfolgt haben, entstand 2014 schließlich die Idee für LINEUPR. Über die TU Dresden, ich bin gerade dabei meinen Master in VWL abzuschließen, und über ein befreundetes Startup bin ich schließlich zu den beiden dazu gestoßen. Seit Ende 2014 arbeiten wir nun gemeinsam an unserem eigenen Unternehmen.

WAS IST LINEUPR?

LINEUPR ist die einfachste Do-It-Yourself-Plattform zur Erstellung einer eigenen mobilen Event-App. Die App fokussiert sich auf das wesentlich und enthält den zeitlichen Programmablauf des Events, auftretende Dozenten oder Künstler, Sponsoren und Locations. Der Besucher wird so top informiert, aber nicht von der Veranstaltung abgelenkt. Der Veranstalter kann die App stets aktualisieren, Nachrichten an seine Gäste schicken und leicht Feedback gewinnen.
Das Herz von LINEUPR ist ein intuitives Content-Management-System, mit dem die Erstellung schnell und einfach von der Hand geht. Abhängig vom Umfang der Veranstaltung kann so bereits in einer halben Stunde eine App erstellt und veröffentlicht werden. Bisherige Lösungen in diesem Umfeld richten sich nur an Events mit großem Marketingbudget – wir möchten mit LINEUPR aber jedem Event die Möglichkeit geben, sich interaktiv mobil zu präsentieren. Mit unserem flexiblem Paketmodell bieten wir für jeden Veranstaltungstyp den optimalen Funktionsumfang, angefangen von kleineren Kulturevents bis hin zu großen Corporate-Veranstaltungen.

WIE SEID IHR AUF DIE IDEE FÜR LINEUPR GEKOMMEN?

Norbert stand mal vor einem Plakat eines kleinen lokalen Musikfestivals. Das sah sehr interessant aus, aber er kannte die meisten Künstler nicht. Der QR-Code auf dem Plakat leitete bloß auf eine konventionelle Website, die nicht für die mobile Nutzung optimiert war und somit nicht dazu einlud, mehr über das Event zu erfahren. So entstand die Idee für eine Plattform, mit der Events ganz einfach präsentiert werden können – optimal nutzbar auf Mobilgeräten und ohne zeitraubende Downloads. Wir sind nicht die ersten mit einer solchen Idee, aber wir haben schnell gesehen, dass bisherige Lösungen teuer und kompliziert sind und deshalb nur einen minimalen Anteil des Marktes ansprechen. Deshalb stand das Ziel, ein eigenes Unternehmen zu gründen, schnell fest: Wir wollen ein Produkt schaffen, das durch seinen Preis und seine Nutzerfreundlichkeit jeden Veranstalter anspricht, vor allem auch solche mit kleineren und mittelgroßen Events.

WAS SIND EURE ZIELE FÜR DIE ZUKUNFT?

Wir möchten LINEUPR als feste Marke im Bereich Event-Vermarktung etablieren – dazu möchten wir erreichen, dass vor allem auch für kleine und mittelgroße Events die mobile Vermarktung zur Selbstverständlichkeit wird. Wenn die Idee von unseren Nutzern als „das WordPress für Events“ oder der „digitale Ersatz für gedruckte Programmhefte“ aufgenommen wird, sind wir auf einem guten Weg. Zukünftig sehen wir uns zudem nicht nur als reinen „App-Baukasten“ – alle im CMS vorhandene Inhalte sollen auch auf vielfältige andere Arten genutzt werden, beispielsweise für gezieltes Social-Media-Marketing, um nur mal ein naheliegendes Beispiel zu nennen.

Vielen Dank für das Interview Eric!
Ihr seid jetzt neugierig und wollt am liebsten direkt selber mit LINEUPR loslegen? Dann geht es hier weiter: https://lineupr.com/

EMPFOHLENES