Studierende als Gründer (Gastbeitrag der Campusjäger)

Studie: Sind Studierende an deutschen Hochschulen motiviert, ihr eigenes Unternehmen zu gründen? Startups kurbeln die Wirtschaft an, schaffen Arbeitsplätze und treiben die Innovation voran – und werden immer wichtiger. Daher ist es im Interesse der Gesellschaft, dass stets weiter gegründet wird. Wie sieht es also generell mit der Motivation der Studierenden aus, ein eigenes Unternehmen aufzubauen? Bereits 2014 haben wir uns mit einer Studie der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beschäftigt, die ergeben hat, dass die Zahl der Gründer abgenommen hat. Campusjäger hat in einer neuen Studie im Juni 2016 deutschlandweit 1.000 Studierende bezüglich ihrer Gründungsbereitschaft befragt. Die direkte Gegenüberstellung zeigt: 57 Prozent der Studierenden sehen sich als angehende Gründer, 43 Prozent ziehen ein Angestelltenverhältnis vor. Während also über die Hälfte gründen will, tun es letztlich nur die Wenigsten. Dabei sprechen vor allem die Wünsche eigenhändig etwas Neues aufzubauen, der eigene Chef zu sein und etwas in der Welt bewegen zu wollen für ...